Seite auswählen

Eigentlich sollte dieser Artikel „Wie viel Geld kann man im Internet verdienen“ heißen. Jedoch gibt es da draußen im World Wide Web so viele Verdienstmöglichkeiten das ich mich hier auf eine Sache beschränken muss.

Ich konzentriere mich auf das passive Einkommen. Im Idealfall mit digitalen Produkten. Das ist die beste Möglichkeit sein Geld Zeit- und Orts- Unabhängig zu verdienen.

Denn das ist ja das eigentliche Ziel. Immer Geld verdienen egal wann man wo ist.

 

 

Verdienst Potenzial im Internet

 

Komme ich zur eigentlichen Frage, wie viel Geld kann man denn nun mit einer Website verdienen? Reicht es zum Leben? Alle laufenden Kosten bezahlen können und dann noch was zum Leben über haben?

Ja, es kann zum Leben reichen. Und dabei ist es egal wie hoch dein Lebensstandart ist oder sein soll. Die Frage ist nur, wie viel bist du bereit dafür zu tun?

Deswegen werde ich hier aufzählen wie viel man verdienen kann und wie sich die Einnahmen zusammensetzen. Um die Sache einfacher zu machen gebe ich Beispiele anhand eines Blogs.

 

 

Wie viel Geld kann man mit einem Blog verdienen? Was ist realistisch machbar?

 

Geld verdienen mit Affiliate Marketing

 

Fangen wir mal im ganz Kleinen an. Eine kleine Nischenwebsite auf der du nur ein Affiliate Produkt oder Produktgruppen bewirbst, generiert zwischen 10,- und 500,- Euro im Monat. Der Verdienst schwankt je nach Nische und Suchvolumen.

Um die Rechnung einfacher zu verdeutlichen kannst du mit 100,- Euro/Monat rechnen. Eine Nischenwebsite kannst du mit etwas Übung in einer Woche erstellen.

Wenn du ein Jahr lang jede Woche eine Website online stellst, sind das 52 Nischenwebsites. Macht nach einem Jahr kontinuierlicher Arbeit 5200,- Euro Monatsverdienst.

Wenn nur die Hälfte davon Geld verdient, sind das immer noch 2600,- Euro passives Einkommen. Es gibt Online Marketer die 300 und mehr Nischenwebseiten ins Netz gestellt haben, Von denen jede funktioniert.

Was dabei raus kommt, muss ich jetzt wohl nicht vorrechnen. Also was hindert dich daran es ihnen nach zu machen? Ähnlich verhält es sich mit einem Amazon Shop. Ein Nischenshop der ausschließlich Amazon Produkte bewirbt.

Ein guter Shop generiert mehr Geld als eine Nischenseite. Macht aber auch mehr Arbeit.

 

 

Geld verdienen mit einem eigenen Blog

 

Ein Blog ist die wohl beste Basis sich ein passives Einkommen aufzubauen. Du kannst als Nischenwebsite starten und ihn immer weiter aus- und aufbauen. Nutze einen Blog als Business Zentrale.

Du wirst als Experte wahrgenommen und kannst bei Google gut ranken um Besucher zu bekommen. Auf einem Blog kannst du verschiedene Einnahmequellen anzapfen.

Du kannst Affiliate Produkte bewerben in dem du diese in einem Bericht vorstellst und bewertest oder Banner der Produkte einbindest. In deinen Texten kannst du Affiliate-Links zu Amazon Produkten streuen.

Stelle deine Seite für Adsense Werbung zur Verfügung und verdiene Geld damit, wenn jemand auf diese Werbung klickt. Alles zusammen können diese Einnahmen einen Umsatz von 50,- bis 2000,- Euro/Monat und mehr generieren.

Wenn du nur einmal im Monat ein Affiliate Produkt bewirbst an dem du 50,- Euro Provision verdienst, dann kannst du es auch schaffen jeden Tag 50,- Euro Provision zu verdienen. Macht 1500,- Euro/Monat.

Ein Blog ist ein Full Time Job. Deswegen solltest du dich auch nur auf diese eine Website konzentrieren. Es spricht sicher nichts dagegen einen zweiten und auch dritten Blog zu eröffnen, aber nur wenn der Erste läuft und noch Zeit und Potenzial vorhanden sind.

 

 

Geld verdienen mit Adsense

 

Adsense sind die kleinen Text und Werbebanner die du auf den verschiedensten Websites findest. Diese Werbung wird von Google eingeblendet und ist immer passend zu deinem Blog Thema.

Du brauchst dich nur bei Google Adsense anmelden und deinen generierten HTML Code in deine Website einfügen. Fertig. Klickt ein Besucher auf diese Werbung verdienst du ein paar Cent.

Einige Webseiten amortisieren sich ausschließlich durch Adsense Werbung. Es gibt Webseiten die 1000,- Euro am Tag, nur durch das Klicken auf die kleinen Anzeigen generieren.

Mit einem alten Blog von mir, an dem ich seit August 2015 nicht mehr arbeite, (ich mache keinen Finger mehr krumm) verdiene ich noch 1000,- Euro im Jahr. Vollkommen automatisch. Sicher, das ist keine große Nummer, aber es ist Geld das einfach so auf mein Konto flattert.

 

 

Geld verdienen mit Email Marketing

 

Hast du einen Blog und alle Werbemaßnamen ausgeschöpft dann kannst du dich mit dem Email Marketing beschäftigen. Das heißt du sammelst mit Hilfe einer eMail Marketing Software die eMail Adressen deiner Besucher und Interessenten.

Damit hast du eine Liste von Leuten die auch ein wirkliches Interesse an dir und deiner Nische haben. Jetzt kannst du jederzeit neue Tipps und Angebote an deine Liste versenden.

Nehmen wir an du hast 100 eMail Adressen gesammelt und schreibst ein Angebot für ein neues Produkt an deine Liste. Von diesen hundert Interessenten kauft einer dieses Produkt für 100,- Euro, dann hast du mit einer eMail 100,- Euro verdient.

Hast du aber 1000 eMail Adressen deiner Besucher, kannst du 10 Produkte verkaufen. Das heißt (statistisch) jede eMail Adresse kann dir einen Euro Verdienst generieren.

Du kannst mit diesem System dein Verdienst bis ins Unendliche hoch skalieren. Der „Affiliate König“ Ralf Schmitz hat nach eigenen Aussagen, mit einer eMail an seine Liste, über 200.000,- Euro verdient.

 

 

Geld verdienen mit dem eigenen Produkt

 

Hast du erstmal alles zum Laufen gebracht, steht der Erstellung und Vermarktung deines eigenen digitalen Produktes nichts mehr im Weg.

Der Vorteil liegt in der Einzigartigkeit und dem Umsatz von 100% den du komplett einstreichen kannst. Der Preis ist dabei relativ. Je nach Marketing und Splittest kannst du für ein eBook oder Online Kurs zwischen 7,- und 1000,- Euro pro Verkauf verlangen.

Es sollte jedoch schon in Relation stehen. Wenn du ein eBook für 50,- Euro nur einmal am Tag verkaufst, sind das 1500,- Euro zusätzlich zu deinen anderen Einnahmen die du über deinen Blog generierst.

Top Marketer verkaufen ihre Produkte im Minutentakt. Da sind 5- bis 6- stellige Einnahmen jeden Monat möglich. Warum solltest du das nicht auch schaffen? Denn jeder Online Marketer hat irgendwann auch mal bei Null angefangen. So wie du.

 

 

Die Realität im Online Marketing

 

Dieser Artikel soll dir nur aufzeigen was möglich ist. Oder besser gesagt das es nicht unmöglich ist über das Internet Geld zu verdienen.

Es sind alles realistische Rechenbeispiele. Es gibt jedoch Webseiten da draußen die sich ein Bein ausreißen müssen um überhaupt Domain und Webhosting zu finanzieren.

Nun ist es natürlich so, dass dich keiner zwingt mit deinem Blog Geld zu verdienen. Es kann ja auch ein lieb gewonnenes Hobby sein. Also erwarte gerade am Anfang nicht zu viel.

Bevor du dich jetzt ans Werk machst, bedenke dass es ein langer, harter Weg werden kann. Kein Blogbetreiber ist über Nacht Reich geworden. Es kann viele Jahre dauern bis deine Arbeit Früchte trägt.

Also sei dir dessen bewusst, das du auch arbeiten musst. Denn nur vom Lesen ist noch keiner Reich geworden.

 

Erfahre 9 Website Strategien

Online Marketing Guide GRATIS downloaden