Seite auswählen

Gib dem Kind einen Namen

 

Hast du erstmal den Grundstein gesetzt und die Planung für dein Online Business abgeschlossen, wird es Zeit sich um die Technik zu kümmern.

Und das Erste was du für die Erstellung deiner Website benötigst ist deine Domain.

Damit beginnt die erste visuelle und auch akustische Darstellung deiner Nische, dein Branding, dein Wiedererkennungswert.

Deine Domain ist dein erstes einzigartiges Element deines Geschäftes.

Denn deine Domain gibt es nur ein Mal.

Es ist deine einzigartige Adresse die direkt zu dir und deinem Angebot führt.

Aber was ist eine Domain und wie muss so eine Domain denn aussehen?

 

 

Unterschied Domain und URL

 

Deine Domain wird nicht nur der Name deines Unternehmens sondern auch deine einzigartige Webadresse.

Die Domain schickt deine Besucher auf deine Startseite.

Das kann dann so aussehen: www.deine-domain.de

Aber was ist jetzt die URL?

Die Domain ist ein Teil deiner URL. (Uniform Resource Locator, Abk. URL; englisch für einheitlicher Ressourcenzeiger)

Wenn du auf deiner Website zusätzlich zu deiner Startseite (Domain) noch andere Seiten und Artikel veröffentlichst, wird daraus deine URL:  www.deine-domain.de/wie-finde-ich-eine-domain/

Schon dein Impressum ist eine URL: www.deine-domain.de/impressum

 

 

Den richtigen Domain Namen finden

 

Gut, jetzt gibt es natürlich nicht die richtige Domain, auch nicht die falsche.

Auch ist deine Domain nicht zwangsläufig  verantwortlich für deinen Erfolg.

Aber mit so einer Domain willst du dich auch identifizieren. Sie gehört zu dir und deinem Unternehmen.

Sie ist das Aushängeschild für alles was du in Zukunft mit deiner Website vor hast und verbindest.

Und das ist eigentlich der einzige Grund warum du dich etwas ausgiebiger mit deiner Domain beschäftigen solltest.

 

 

Wie finde ich eine gute Domain

 

Hier gibt es verschiedene Lösungsansätze, jedoch keine Formel der man nur folgen muss um eine gute Domain zu finden.

Eine gute Domain ist auch ein Entwicklungsprozess.

Lass dir etwas Zeit und notiere dir alle Ideen.

 

 

Name als Domain

 

Die einfachste Möglichkeit eine gute Domain zu finden ist schlicht und einfach dein guter Name.

Das hat den Vorteil, dass diese Domain mit hoher Wahrscheinlichkeit noch verfügbar ist.

Auch bist du mit deinem Namen als Domain an keine Nische gebunden.

Franz-Müller.de kann für alles stehen.

Golfschläger, Auto Tuning, mentales Training, Survivals, Reisen oder Zierfische.

Es spielt keine Rolle.

Jedoch wird dein Branding einige Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen, bis man deinen Namen auch mit deinem Angebot verbindet.

 

Hier einige Beispiele:

engelbert-strauss.de (Arbeitsbekleidung)

floetotto.de (Heinrich Flötotto, Holzmöbel)

calvinklein.de (Bekleidung, Mode)

karl.com/de (Karl Lagerfeld, Mode)

udowalz.de/ (Hairstylist)

ottobock.de/ (Orthopädie)

 

Du siehst, mit deinen Namen kannst du machen was du willst. Hast du erstmal dein Angebot mit deinem Namen verknüpft, hast du immer die richtige Domain.

 

 

Nische als Domain

 

Deine Nische oder dein Angebot als Domain-Namen zu wählen hat den entscheidenden Vorteil, dass jeder gleich sieht um was es bei dir geht.

Du brauchst dich nicht großartig branden.

Suchst du im Internet nach „Selbstvertrauen stärken“, findest du auch eine Website mit dieser Domain.

Such mal nach „Angeln in Norwegen“ und du findest auch hier die passende Domain dazu.

Man bekommst was sieht.

Auch Google rankt solche Domains ganz gern mal in die vorderen Ränge.

Auch sind solche Domains als Keyword ideal.

Wer nach „Angeln in Norwegen“ sucht, der will auch angeln in Norwegen.

Die Wahrscheinlichkeit das hier geklickt wird ist überdurchschnittlich hoch.

 

 

Verwandte Worte

 

Jetzt kann es vorkommen, dass die passende Domain für deine Nische nicht mehr verfügbar ist.

Dann teste verwandte Wörter oder Begriffe.

Hast du z.B. ein Reiseportal ginge auch „franz-geht-auf-reisen.de“. So hat es auch „ab-in-den-urlaub.de“ gemacht.

Booking.com heißt nichts anderes als „Buchung“.

Für eine Angel Domain kannst du „Blinker“ wählen. So wie es das Motormagazin „Grip“ gemacht hat, das Fußballmagazin „ran“ oder das PC Magazin „Chip“.

Du kannst auch das Portal  anderes-wort.de nutzen um verwandte Wörter oder Wortgruppen zu finden.

Denk ein bisschen um die Ecke.

 

 

Kreativität

 

Werde kreativ. Jedoch gibt es auch hier einen kleinen Nachteil.

Es bedarf einiges an Arbeit um die Domain mit deinem Angebot zu verknüpfen.

Hier gibt es prominente Beispiele: Google.de (Suchmaschine), blau.de (Handytarife), amazon.de (Online Warenhaus), eis.de (Erotikversand).

Rein theoretisch kannst du hier jedes Wort nutzen das dir durch den Kopf geht.

 

 

Wortkombinationen

 

Auch hier kannst du etwas um die Ecke denken.

So könnte der Begriff „Denkmotor“ für ein Hausaufgaben-Magazin stehen oder für eine PC Magazin.

Auch „Netzwerk-Kultur“ kann für die verschiedensten Aktivitäten im Bereich Programmierung oder Sozial Media stehen.

Kreativ-Werkstatt kann für alle kreativen Aktivitäten stehen wie Heimwerken, Webdesign oder Freizeitgestaltung.

Reisen mit der Bahn könnte auch „AnZug.de“ heißen.

Suche dir zwei typische Begriffe in deiner Nische heraus und füge sie zusammen.

Dabei kann deine einzigartige und aussagekräftige Domain entstehen.

 

 

Abkürzungen und Silben

 

Hierfür kannst du die Anfangsbuchstaben oder Silben deines Angebotes zu einem neuen Wort zusammensetzen.

Hanuta ist zum Beispiel nichts anderes als die ersten Buchstaben von Haselnusstafel.

Haribo ist die Kombination des Firmengründers und des Standortes, Hans Riegel Bonn.

Noch mehr Kombinationen findest du auf der Website von Süddeutsche.

 

 

Buchstabenkombination

 

Prominentes Beispiel ist hier „t3n“ die sich mit digitaler Wirtschaft beschäftigen.

Das könntest du auch mit deinen Initialen machen.

Statt Franz Müller verwendest du fm-digital, fm-kreativ, fm24, fm-portal, fm-angeln usw.

Diese Domains sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auch verfügbar.

 

 

Domain Endungen

 

Früher gab es nur die gängigen Domain Endungen die auf das jeweilige Land hinwiesen.

.de steht für Deutschland, .com steht für englischsprachig Webseiten, .nl steht für die Niederlande.

Die gängigen Endungen sind .de, .com, .org, .net und .info.

Diese Endungen sind vertraut und bieten keine Hemmschwelle beim klicken.

Mittlerweile gibt es für jede erdenkliche Nische und Region eine passende Endung.

Bayern, .shop, .team, .radio, .sport, etc.

Jedoch, im täglichen Gebrauch sind solche Endungen kontraproduktiv.

Der gemeine deutsche User ist zum großen Teil auf .de fixiert. Ja, der Großteil weiß gar nicht das es noch andere Endungen gibt.

Auch hier gibt es ein aktuelles Beispiel.

Das Gebrauchtwagen Portal „hey.car“ hat seine Domain geändert, bzw. eine Domain ergänzt. (Wobei sich .car als Endung für ein PKW Portal schon anbietet) In der neuesten Fernsehwerbung heißt es nicht mehr hey.car (mit der Endung .car) sondern heycar.de. (mit der Endung .de)

Ich vermute das ein Großteil der deutschen Gebrauchtwagen Käufer gar nicht weiß das .car eine Domainendung wie .de ist.

Wenn du also „heycar.de“ in deinen Browser eingibst, wirst du automatisch auf „hey.car“ weiter geleitet.

Probier es mal aus.

Deswegen würde ich dir für eine deutsche Website mit deutschen Angebot prinzipiell die .de Endung empfehlen.

Ein Großteil der Menschen die bei Google einen Suchbegriff eingeben ergänzen diesen sogar noch mit .de.

Sie wissen es einfach nicht besser.

Jetzt ist es so, dass gerade die .de Endung bei prominenten Domains hart umkämpft und häufig schon vergeben sind.

Dieses Problem kannst du umgehen indem du deiner Wunschdomain einen Zusatz hinzufügst.

 

 

Domain Zusätze

 

Deine Wunschdomain ist vergeben? Dann ergänze sie mit einem Zusatz. Auch hier gibt es bekannte Beispiele: check24, home24 oder posterxxl.

Versuche folgende Zusätze zu verwenden:

Tipp, Tipps, 24, Tip24, Tipp24, Tipps24, Online, Scout, Check, Shop, Paradies, XL, XXL, 123, ABC, Agent, Portal, Der, Die, Das, Top, Guide,

Bei diesen Zusätzen solltest du auch echte Tests anbieten und keine Fake News: Test, Tests, Testbericht, Testberichte.

Du kannst auch einzelne Buchstaben oder die Schreibweise deiner Domain ändern wenn deine Wunschdomain nicht frei ist.

So kannst du z.B. einen Reiseblog statt Travelers auch „travelerz“ nennen.

Oder für ein Design Portal wählst du dezign oder designz oder deesigns.

Mit solchen Schreibweisen findest du auch eine freie .de Domain.

 

 

Domains spionieren

 

Gebe bei Google dein Keyword oder dein Angebot ein und sieh dir die Ergebnisse an. Wie haben deine Mitbewerber ihre Website genannt?

Hier kannst du gute Domains ausspionieren und findest Inspirationen.

 

 

Richtige Domain wählen

 

Jetzt liegt es an dir auch die richtige Domain zu wählen. Wie gesagt, deine Domain ist nicht der ausschlaggebende Punkt für deinen Erfolg.

Jedoch ist es in der Summe einer der Faktoren die dir den Erfolg vereinfachen können.

Hast du eine Domain für dich gefunden, schlaf‘ nochmal eine Nacht darüber.

Deine Domain kannst du nicht mehr ändern. Es sei denn du fängst noch einmal von vorne an.

Hast du sie gewählt, dann hak das Thema ab und konzentriere dich auf deine weitere Arbeit.

Ob deine Entscheidung richtig war wirst du sowieso nie erfahren.

 

 

Domain Verfügbarkeit

 

Wie finde ich eine freie Domain. Jetzt musst du natürlich deine Domain auch checken.

Ist sie noch verfügbar oder gibt es noch andere Vorschläge?

Hierfür nutzt du united-domains.

Es gibt sicher noch andere Portale die du nutzen kannst, jedoch finde ich united-domains sehr übersichtlich und einfach zu bedienen.

Lass dich von den Preisen bei united-domains nicht beirren. Kaufen sollst du hier nichts. Nur testen.

Hier im Beispiel: deine-wunschdomain

 

united domains1

 

Jedoch ist die .de Endung nicht verfügbar.

 

united domains3

 

Bei deine-wunschdomain24 wäre die.de Endung noch verfügbar.

 

united domains2

 

 

Domain kaufen

 

Es besteht auch die Möglichkeit eine vergebene Domain zu kaufen.

Einige Unternehmer haben es sich zur Aufgabe gemacht freie Domains zu kaufen und an den Meistbietenden wieder zu verkaufen.

Es kann gut sein das du eine gute Domain zu einem attraktiven Preis kaufen kannst.

War die Domain schon einmal Bestandteil einer Funktionierenden Website, hast du mit dem ersten Tag schon Traffic auf deiner Seite, da Backlinks schon aufgebaut sein können.

 

 

Kostenlose Domain

 

Kostenlose Domains bekommst du nur, wenn du auch einen kostenlosen Domain und Hosting Anbieter wählst.

Bestes Beispiel hierfür ist der Marktführer WordPress.com

Jedoch bekommst du hier nur eine sogenannte Subdomain.

Das sieht bei WordPress dann so aus: www.deine-domain.wordpress.com

Nicht schön aber machbar. Hier erfährst du alles über WordPress. 

 

Wenn du dir ein bisschen Zeit nimmst und dich etwas mit deiner Domain beschäftigst, wirst du auch eine freie Domain finden die perfekt zu deiner Website, zu deinem Angebot und nicht zuletzt zu dir passt.

Freie Domains sind unbegrenzt vorhanden und gibt’s wie Sand am Meer.

Jede neue Idee ist eine freie Domain.

 

 

Komm ins BOX OFFICE und lege den Grundstein für ein automatisiertes Online Business

Sofort GRATIS Zugang sichern