Seite auswählen

Was sind Glaubenssätze und wofür braucht man die überhaupt?

 

Um sich von der Herde abzulösen muss man auch über den Tellerrand hinaus schauen, oder, um beim Thema zu bleiben, die Weide verlassen.

Man wird nicht einfach so Online Marketer. Und man gründet nicht einfach so ein Online Business.

Bevor der brave Deutsche überhaupt anfängt über andere Verdienstmöglichkeiten oder sein Leben nachzudenken, spielt er lieber Lotto.

Im Internet Geld verdienen, oder sogar reich werden, das ist doch ein Ammenmärchen. Sowas geht doch gar nicht.

Dann lieber schön den Rest des Lebens von 8.00 bis 16.00 Uhr seine Pflicht erfüllen.

So steht es geschrieben und so wird’s gemacht.

Das sind Glaubenssätze die nicht grundlegend falsch sind, aber doch irgendwie Banane.

Wenn du das erkannt hast, kannst du es auch ändern.

 

 

 

Glaubenssätze Definition

 

 

Glaubenssätze sind Lebensregeln die seid Kindesalter in uns verwurzelt sind.

Einfache Regeln und Aussagen die uns implantiert wurden.

Mit Überzeugungen, Einstellungen oder auch Meinungen kannst du es frei übersetzen. Die Frage ob sie nun war sind oder nicht, stellt sich uns nicht.

Es ist unsere Wahrheit, unser Glaube.

Hast du schon einmal in einer Runde von Freunden gesessen die Themen diskutierten und du die ganze zeit gedacht hast, was für ein Bullshit?

Oder hast du mal eine Behauptung aufgestellt die heiß diskutiert wurde, weil du allein mit deiner Meinung warst?

Jeder hat so seine eigenen Glaubenssätze die man in den Jahren für sich angenommen hat und die deine Wahrheit sind.

Deine Persönlichkeit, ja, dein ganzes Leben hat sich durch deine Glaubenssätze entwickelt. Deine Glaubenssätze können dir helfen oder dich behindern.

Es sind subjektive Erfahrungen die objektiv vielleicht ganz anders aussehen.

 

 

 

Glaubenssätze Beispiele

 

 

Beispiele für Glaubenssätze sind sehr vielseitig. Jeder Mensch hat seine eigene Sicht der Dinge.

Somit könnte man eine nie enden wollende Liste aufstellen.

 

 

Allgemeine Glaubenssätze:

 

Mit nassen Haaren geht man nicht vor die Tür, Überall sind Bakterien, Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag, Beim Schlussverkauf bekommt man 50% Rabatt und die Erde ist eine Scheibe.

Auch kleine allgemeine Aussagen sind mit deinen Grundsätzen verankert.

Das liegt bei uns in der Familie, Das ist unmöglich, Bei Lärm kann man sich nicht konzentrieren, Das darf man nicht tun, Das werde ich nie lernen, Wenn das so einfach wär, würde es ja jeder machen, Der hatte einfach nur Glück.

Mit solchen Grundsätzen steht man sich selbst im Weg.

Meine Frau hat den Glaubenssatz ich könne alles. Was natürlich hinten und vorne nicht stimmt.

Obwohl ich mich schon sehr geschickt anstelle bei allem was ich tue. Tatsache ist, ich kann alles wenn ich weiß wie es geht.

 

 

 

Glaubenssätze Ursache

 

 

Von der Geburt an bis zu unserem 7ten Lebensjahr werden wir geprägt.

Ereignisse, Bilder, Geräusche, Gefühle, Geschmack und Gerüche prägen uns in den ersten Jahren.

Danach lassen wir uns prägen von Eltern, Geschwistern und bewundernswerte Menschen in unserem Umfeld.

Das dauert etwa bis zum 13ten Lebensjahr. Danach suchen wir uns Vorbilder im sozialen Umfeld.

Wertvorstellungen und Glaubenssysteme entwickeln sich.

Natürlich sollte man irgendwann auch anfangen einiges zu hinterfragen und die eigenen Glaubenssätze in Frage zu stellen.

Häufig geschieht das auch in deinem sozialen Umfeld.

Ist man in seiner Meinung und seinen Ansichten nicht gestärkt, können sich die eigenen Ansichten ändern.

Zum Positiven wie zum Negativen.

 

 

 

Glaubenssätze Wirkung

 

 

Glaubenssätze können dein Leben erheblich verändern.

Alles was du denkst und jede deiner Handlungen können bei unterschiedlichen Glaubenssätzen zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.

Wenn du zum Beispiel der Meinung bist, dass dein Leben nur so aussehen kann wie es gerade aussieht, würdest du das hier nicht lesen.

Gerade weil sich deine Glaubenssätze von denen der „9 to 5 Jobber“ unterscheidet, suchst du nach einer anderen Möglichkeit deine Brötchen zu verdienen.

 

 

 

Glaubenssätze Hinterfragen

 

 

Der erste Weg zur Besserung ist seine Glaubenssätze zu hinterfragen.

Ist das alles so richtig was man dir seit deiner Kindheit eingetrichtert hat?

Könnte es sein das du mit deiner implantierten Wahrheit falsch liegst?

Hatten deine Lehrer immer recht? Hat dein Chef immer recht? Liegt die Schulmedizin immer richtig? Erzählen dir die Banken immer die Wahrheit?

 

Ein Cousin von mir ist gelernter Papiermacher. Er hatte die Chance auf einen sicheren, gut bezahlten Job mit Zukunft in einer Papierfabrik.

Doch er wollte irgendwas mit Musik machen. Bloß weil er gut und gern Gitarre spielte.

Jeder andere in seiner Situation wäre Papiermacher auf Lebenszeit und würde in seiner Freizeit Gitarre spielen. Vielleicht in einer kleinen Hobby Band.

Mein Cousin jedoch arbeitet heute in einem großen Tonstudio und verdient soviel Geld das er nur noch halbtags arbeiten muss.

Nebenbei feilt er an einer Karriere als Studio Musiker.

 

Ein Bekannter von mir schmiss seinen Job als Tischlergeselle hin um irgendwas mit Computern zu machen.

Er legte den Grundstein für pizza.de.

 

Allein diese beiden Menschen zeigen das sich ihre Glaubenssätze erheblich von denen der Masse unterscheiden.

Sie haben gar nicht erst daran gezweifelt, ob sie im Internet Geld verdienen oder Musiker werden können.

Mit anderen Glaubenssätzen kannst du anderen Wege einschlagen.

 

 

 

Glaubenssätze Überwinden

 

 

Bist du in der Lage Glaubenssätze zu überwinden? Dazu musst du erstmal wissen welche Glaubenssätze du überhaupt hast.

Es ist ja so, das sich deine Einstellung zu dem was du glaubst nicht über Nacht entwickelt hat.

 

Wenn ich nichts erbe oder im Lotto gewinne werde ich immer arm bleiben, das lerne ich nie, das ist nichts für mich, sowas kann ich nicht, usw…

 

Es kostet schon einiges an Überwindung um diese Glaubenssätze zu durchbrechen.

Warum sollte man auch glauben dass die Erde rund ist wenn es sich doch gut auf einer Scheibe leben lässt?

 

 

 


„Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius null – und das nennen sie ihren Standpunkt.“ Albert Einstein


 

 

 

Hinderliche Glaubenssätze

 

 

Die falschen Glaubenssätze können auch hinderlich sein. Wobei man sagen muss dass es keine falschen Glaubenssätze gibt.

Bloß weil sie hinderlich sind, müssen sie ja nicht falsch sein.

Wenn du dich mit deinen Glaubenssätzen arrangieren kannst und gut durchs Leben kommst, ist ja alles in Ordnung.

Du weißt ja dann gar nicht das es auch anders geht.

Hinderlich werden sie erst wenn du Ziele verfolgst und deine Glaubenssätze dir in die Quere kommen.

 

Hier ein paar populäre und hinderliche Glaubenssätze die ich auf roadheard.com gefunden habe.

 

  • Das Leben ist hart und ungerecht
  • Mein Geld muss ich hart erarbeiten
  • Ich schaffe das nicht
  • Ich bin zu alt
  • Dafür habe ich keine zeit

 

 

 

Glaubenssätze Verändern

 

 

Warum sollte man seine Glaubenssätze verändern?

Wenn du dein Leben so gut findest wie es ist und du nichts ändern möchtest, dann brauchst du deine Glaubenssätze auch nicht ändern.

Aber, dann wärst du nicht hier.

 

 

Wie du deine Glaubenssätze ändern kannst:

 

Raus aus dem Tunnel!

Welcher Glaubenssatz ist prägend für dein aktuelles Problem?

Du musst dein Leben lang hart arbeiten um von deiner Rente leben zu können. Also ackerst du wie blöde um irgendwann mal, vielleicht, eventuell, 1000,- Euro Rente zu bekommen.

Dieser Glaubenssatz ist deine Wahrheit die sich immer wieder bestätigt.

In deinem Bekanntenkreis, bei deinen Kollegen und in den Medien.

Du rennst also in diesem Tunnel von einer Wand zur anderen ohne das Ende zu sehen.

Überprüfe ob dieser Glaubenssatz überhaupt noch stimmt.

 

Ist es nicht so, das alle erfolgreichen Menschen nur reich sind weil sie das machen woran sie Spaß haben.

Die Wohlhabenden dieser Welt wurden nicht mit ihrem Job reich sondern mit ihrem Hobby.

Fußballspieler werden keine Fußballer weil sie Geld verdienen wollen, sondern weil sie Fußball spielen wollen.

Und Musiker sind keine Musiker weil sie reich werden wollen, sondern weil sie Musik machen wollen.

So ist es auch mit Schriftstellern und Künstlern.

 

Ist das nicht auch ein Glaubenssatz wenn du sagst, ich mache was ich liebe?

Mit einem Job ist noch niemand reich geworden.

Verdiene Geld mit dem was du liebst.

Also raus aus dem Tunnel und deine Glaubenssätze umschreiben.

Schreibe deine negativen Glaubenssätze in positive um.

Mache aus: „Ach, ich weiß nicht. Ich glaube das funktioniert sowieso nicht!“, lieber, „Wie kann ich es machen damit es funktioniert?

 

 

 

Glaubenssätze Auflösen

 

 

Egal was du glaubst, du wirst recht behalten.

Hast du schon gemerkt, dass sich deine Glaubenssätze immer bewahrheitet haben?

Dein ganzes Leben lang hattest du recht.

Wer nicht erbt oder im Lotto gewinnt wird immer eine arme Sau bleiben.

Kann ja nicht jeder Modedesigner oder Schönheitschirurg werden.

Tatsache ist, dass die Kinder reicher Eltern auch reich werden.

Sie haben keinen Zweifel daran, dass es auch anders kommen könnte.

Sie haben eben andere Glaubenssätze und kennen keine andere Wahrheit.

Löse deine alten Glaubenssätze auf und implantiere dir neue.

 

 

 

Glaubenssätze Erfolgreicher Menschen

 

 

Wie sollen denn nun die positiven Glaubenssätze aussehen?

Auch das musst du für dich und deine Situation selbst herausfinden und entscheiden.

Glaubenssätze können von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein und trotzdem das gleiche Resultat erzielen.

 

 

Einige grundlegende Glaubenssätze findest du bei den erfolgreichen Menschen.

 

  • Es gibt kein Versagen, nur Feedbacks.
  • Es gibt kein falsch, nur Zwischenergebnisse.
  • Du kannst alles erreichen, wenn Du Dich Deinem Ziel Schritt für Schritt näherst.
  • Wenn das, was Du tust nicht funktioniert, probiere etwas anderes.
  • Es gibt keine Probleme, nur Möglichkeiten.
  • Ich erschaffe mir meine Zukunft jetzt.
  • Alles geschieht aus einem Grund, hat seinen Sinn und bringt mich weiter.

 

 

Glaubenssätze von Antony Robbins:

 

  • Alles geschieht aus einem Grund. Alles hat einen Zweck und wird mir von Nutzen sein!
  • Es gibt keinen Misserfolg sondern nur Resultate.
  • Ich übernehme die volle Verantwortung was auch geschieht!
  • Ich muss nicht alles verstehen um es auch verwenden zu können!
  • Arbeit ist nur ein Spiel!
  • Ich kann nicht dauerhaft erfolgreich bleiben ohne Hingabe!

 

 

 

Persönliches zum Schluss

 

 

Ein guter Freund von mir hat einen Glaubenssatz den er an seinen Sohn weiter gegeben hat:

„Wenn du viel Geld verdienen willst, musst du viel arbeiten!“

Ich war erstmal sprachlos.

Wer will denn viel arbeiten?

Er selber geht nur seinem Job nach. Nach Feierabend gibt es für ihn nur das Sofa.

Selbst wenn er wollte, seine zeit wäre begrenzt um mit dem was er kann auch viel Geld zu verdienen.

Und das was er kann, macht er noch nicht einmal gern.

Mein Rat wäre gewesen: „Wenn du viel Geld verdienen willst, finde deine Leidenschaft.“

 

Jetzt liegt es an dir deinen Glaubenssatz zu finden. Nur mit positiven Glaubenssätzen kannst du auch etwas bewegen.

 

 

Komm ins BOX OFFICE und lege den Grundstein für ein automatisiertes Online Business

Sofort GRATIS Zugang sichern