Seite auswählen

Google Ranking verbessern kostenlos – SEO Anleitung

 

Du hast eine Nische, die richtige Zielgruppe, eine Website und dein Online Business steht wie eine Eins.

Was jetzt noch fehlt sind die richtigen Besucher.

Und davon eine Menge. Nur mit Traffic machst du aus einer Website ein Business.

Jetzt hast Du die Möglichkeit in mühseliger Kleinarbeit auf Blogs und in Foren Backlinks zu setzen.

Du kannst Viralmailer nutzen oder Werbung kaufen bei Google, Facebook und auf anderen diversen Plattformen.

Es gibt ein Haufen Möglichkeiten auf deine Website und dein Angebot aufmerksam zu machen.

Egal was du machst, gute Werbung ist eine Philosophie für sich.

Die profitabelste Möglichkeit Traffic zu bekommen ist jedoch immer noch Google.

 

Du musst dein Google Ranking verbessern.

 

Denn Google hat den Vorteil dass nicht DU deine Besucher finden musst, sondern DEINE BESUCHER dich finden.

Mit dem richtigen Keyword auf die erste Seite bei Google und tausende Besucher finden dein Angebot.

Und das genialste daran, es ist kostenlos. Google ist und bleibt die beste Traffic Quelle.

Jedoch musst du dafür auch etwas tun. Du musst deine Seite für die Suchmaschinen optimieren um dein Google Ranking zu verbessern.

 

 

 


SEO Optimierung für Anfänger und Fortgeschrittene


 

 

Bevor du von deinen Besuchern gefunden wirst, muss du von Google gefunden werden.

Dazu erkläre ich dir, wie Google funktioniert und was du machen musst, um bei Google zu ranken und ganz nach oben zu kommen.

 

 

 

Wie funktioniert Google?

 

 

Man könnte ja annehmen, das Google in Echtzeit das ganze Internet nach deiner Suchanfrage durchsucht und die relevantesten Seiten anzeigt.

Aber ganz so einfach ist es nicht.

Da gibt es nämlich den Googlebot und den Googleindex.

Der Googlebot surft durchs Netz und sucht neue und aktualisierte Seiten.

Diese speichert Google dann im Googleindex.

Startest du deine Suche, greift Google in seinen Index und schlägt dir die relevantesten Seiten vor.

Google ändert alle Nase lang seine über 200 Auswahlkriterien. Und Tatsache ist, dass manchmal Seiten angezeigt werden, die man nur kopfschüttelnd wieder schließt.

Trotzdem kannst du einiges dafür tun, um dich bei Google beliebt zu machen.

 

 

 

Google Ranking Faktoren

 

 

Da du jetzt weißt WIE Google sucht, solltest du auch noch wissen WONACH Google sucht und rankt. Das hilft dir deine SEO Optimierung zu verstehen und umzusetzen.

 

 

Faktor #1.

 

Google rankt nicht deine Domain (deine-domain.de) Google rankt nur deine einzelnen Seiten und Artikel (deine-domain.de/dein-artikel/)

Das heißt für dich, jede einzelne Seite und jeder einzelne Artikel sollte für Google optimiert sein.

Deswegen solltest du niemals doppelten Content oder doppelte Keywords auf deiner Website verwenden.

 

 

Faktor #2.

 

EIN Keyword pro Seite oder Artikel verwenden. Mache es Google so einfach wie möglich.

Verwende und optimiere nur für ein Keyword pro Text.

Verwendest du mehrere Keywords um dich breiter aufzustellen, weiß Google nicht wonach gesucht werden soll.

Das sagt ja der Name schon: Keyword – Schlüsselwort.

Es ist der Schlüssel zu deiner Seite. Und nur mit dem richtigen Schlüssel kann Google dich besuchen.

Stell dir jede Seite deiner Website als abgeschlossene Tür vor und nur mit DEM einen richtigen Schlüssel kommt Google rein.

Und auch für deine Besucher und Leser ist es angenehmer und hilfreicher wenn sie eine Internet Seite finden die zu ihrer Google Suche passt.

 

 

Faktor #3.

 

Biete den besten Nutzwert. Hiermit ist nicht nur dein Content gemeint. Hier geht es um:

 

  • deinen Titel
  • die Beschreibung deiner Seite
  • die Gestaltung deiner Seite
  • die Bedienung
  • die Lesbarkeit

 

 

Diese ganzen Kleinigkeiten machen in der Summe dein Google Ranking aus!

 

 

 


Wie komme ich bei Google auf Platz 1


 

 

Erfahre einfache Schritte um dein Google Ranking zu verbessern. Das geniale daran ist, du kannst sofort anfangen und alle Tipps gratis umsetzen.

 

Es ist kein Hexenwerk mit deiner Geschäftsidee von Google gefunden und auf die erste Seite gesetzt zu werden.

Auch wenn es keine Garantie dafür gibt, kannst du einige Stellschrauben an deiner Webseite drehen um ein Spitzenplatz bei Google zu erreichen.

Es ist auch erheblich einfacher als noch vor ein paar Jahren.

Google rankt mittlerweile nach Mehrwert. Die Zeiten des Google Studiums und Backlinks setzen sind vorbei.

Gib deinem Leser einfach was er will…

 

Den besten Mehrwert.

 

 

 


Google Ranking verbessern. So optimierst du deine Website für Google


 

 

Installiere auf deiner WordPress Website das kostenlose „all in one seo pack“ Plugin.

Download „all in one seo pack“ oder Installation in deinem WordPress Dashboard.

Nach der Installation findest du dieses Tool in deinem Dashboard.

 

Plugin für dein Google Ranking

Plugin für dein Google Ranking

 

 

Mit diesem Tool kannst du den Text in den Google Suchergebnissen beeinflussen.

Hier erkläre ich dir wie du es anwendest:

 

 

 

#1. Dein Titel

 

Der Titel ist das was bei den Google Ergebnissen ganz oben steht. Das sieht so aus:

 

Titel für Google Ranking

Titel für Google Ranking

 

 

Anhand dieses Titels sehen deine Leser und Google worum es auf deiner Seite geht.

Es ist deine Überschrift für deinen Artikel. Deswegen solltest du deinen Titel genau auswählen.

Dein Keyword muss enthalten sein damit deine Seite als relevant eingestuft wird. Dein Titel sollte von Bedeutung sein, einen Mehrwert bieten und deinen Inhalt im Wesentlichen beschreiben.

Versuche möglichst alle 60 Zeichen die dir zur Verfügung stehen auch zu nutzen.

Am besten mit einem Longtail Keyword. (Das erkläre ich gleich noch)

Das machst du in erster Linie für deine Leser.

Gibst du deinem Leser in deinem Titel schon das, wonach er sucht, ist die Wahrscheinlichkeit das geklickt wird sehr groß. Umso mehr Klicks, umso besser kannst du dein Google Ranking verbessern.

Dein Titel sollte aber unbedingt mit deinem Inhalt überein stimmen und deinem Besuch genau das geben was er auch gesucht hat. Alles was für deine Besucher gut ist, ist auch für Google und natürlich für dein Google Ranking gut.

 

 

 

#2. Meta Beschreibung

 

In der Meta Beschreibung kannst du deinem Leser kurz erklären was er in deinem Artikel finden wird.

 

Meta Beschreibung für Google Ranking

Meta Beschreibung für Google Ranking verbessern

 

 

Auch hier gilt wieder, die Meta-Beschreibung und der Inhalt deiner Webseite sollten zusammen passen. Das Suchergebnis muss exakt das wieder geben, was man auf deiner Seite findet.

Wie muss die Meta Beschreibung aussehen?

Genauso wie der Titel, muss deine Meta Beschreibung zum Klicken anregen. Sie sollte neugierig machen und aussagekräftig sein.

Beschreibe kurz worum es in deinem Artikel geht oder was dein Leser erwarten kann.

Du musst es als Werbetext für deinen Artikel sehen.

Schreibe: „hier erfährst du…“ oder „lerne wie du…“. Versuche auch hier alle 160 Zeichen zu nutzen.

Packe unbedingt dein Keyword in deinen Meta Text.

Google hat die Angewohnheit die Keywords in den Suchergebnissen fett zu drucken.

Was dein Suchergebnis noch relevanter aussehen lässt.

 

 

 

#3. Optimierte URL

 

Auch hier gibt es wieder einige Richtlinien die du beachten solltest. Denn auch deine URL wird in den Suchergebnissen angezeigt.

 

SEO Optimierte URL

SEO Optimierte URL

 

 

Wie oben schon erklärt geht es nicht um deine Domain sonder um die URL deines Artikels. (www.deine-domain.de/dein-artikel/)

Wieder ganz wichtig, dein Keyword muss enthalten sein.  Nutze auch hier Longtail Keywords.

Die URL sollte aussagekräftig sein und sich gut lesen lassen. Also mache sie nach Möglichkeit nicht zu lang.

Wichtig in diesem Fall ist die URL Struktur.

Oftmals findet man in der URL unnötige Angaben wie Datum, Kategorie oder Archiv. Alles Informationen die niemand benötigt.

Im WordPress Dashboard kannst du das unter  >Einstellungen >Permalinks  einstellen. Versichere dich das „Beitragsname“ eingestellt ist.

 

SEO Optimierte URL

SEO Optimierte URL

 

 

 


So optimierst du deine Website in 7 einfachen Schritten


 

 

Hier heißt es „Content is King“.

Biete beste Qualität in deinen Texten. Deswegen solltest du Qualität statt Quantität bieten.

Früher hieß es: Regelmäßig Artikel veröffentlichen. Am besten 3-mal die Woche.

Jedoch, das brauchst du nicht wenn jeder deiner Texte wie der Burj Khalifa ist, das höchste Gebäude der Welt.

Schreibe die besten Beiträge und biete alle Informationen die du für ein Thema geben kannst.

Lass dir Zeit und recherchiere deine Artikel so genau wie möglich.

Schreibe allumfassend.

Früher habe ich meine Themen immer gesplittet und 3 oder 4 Artikel zu einer Artikelserie gemacht. Nur um regelmäßig etwas veröffentlichen zu können.

Völlige Zeitverschwendung.

Anstatt das alle Artikel gut ranken, gehen sie unter und verschwinden unter „ferner liefen“.

Finde zu deinen Website – Themen alle Fragen, Bedürfnisse und Probleme deiner Leser/ Zielgruppe und biete die beste Problemlösung.

Biete deinem Besucher genau das, wonach er gegooglet hat. Du musst ein Online Geschäft aufbauen was genau zu deiner Zielgruppe passt!

Überleg mal, warum solltest du dir die ganze Mühe machen und deine Seite SEO Optimieren, wenn deine Besucher dann nicht bekommt wofür du dir die ganze Arbeit gemacht hast?

Er verschwindet auf nimmer wiedersehen!

Google ist eine Suchmaschine und ein Unternehmen. Google will dass man das bekommt, wonach man sucht.

Also warum sollte Google deine Website im Ranking berücksichtigen, wenn der Suchende nicht bekommt was er will?

Also biete 100% um alle Fragen zu beantworten die dein Besucher hat.

 

 

Aber wie findest du jetzt heraus was deine Besucher wollen?

Ganz einfach…

 

 

#1. …indem du selber suchst

 

Gebe bei Google das Keyword ein mit dem du gefunden werden möchtest.

Jetzt recherchierst du alle Ergebnisse auf den ersten drei Seiten.

Welche Themen werden immer wieder behandelt? Was wiederholt sich?

Das sind genau die Themen die du vorwiegend behandeln solltest.

Fehlen vielleicht noch Themen die du als Alleinstellungsmerkmal in deinen Artikel bearbeiten kannst?

Packe ALLE Themen in deinen Artikel!

 

 

 

#2. …indem du W-Fragen benutzt

 

Der gemeine User hat die Angewohnheit Google als Glaskugel wie beim Hellseher zu nutzen.

Er schreibt Fragen in Googles Suchleiste und hofft auf eine Antwort.

Wie wäre es, wenn du alle diese Fragen beantworten würdest?

Um das zu können musst du wissen welche Fragen das überhaupt sind.

Und dafür gibt es ein W-Fragen Tool:  w-fragen-tool.com

 

Google Ranking verbessern durch W-Fragen

Google Ranking verbessern durch W-Fragen

 

 

Gib in die Suchleiste dein Keyword ein und klicke auf „Keyword analysieren“.

Hier werden alle Fragen angezeigt die genau so bei Google eingegeben werden.

Such dir jetzt alle Fragen raus die für deinen Artikel relevant sind und beantworte sie in deinem Artikel.

Mit den Informationen die du jetzt gesammelt hast und dem Wissen das du im besten Falle hast, baust du jetzt deine Burj Khalifa .

 

Schreibe den Artikel, der über alle anderen heraus ragt.

 

Damit solltest du in der Lage sein einen Text zu schreiben der mindestens 1000 Wörter oder mehr hat.

1500 wären noch besser.

 

 

 

#3. Keyword- Dichte

 

Erst wenn dein Text fertig ist, kontrollierst du deine Keyword- Dichte.

Als Faustregel gilt: pro 100 Wörter einmal dein Keyword.

Warum solltest du deine Keywords erst hinterher setzen?

Wenn du nicht für Google schreibst, entsteht ein natürlicher Text für Menschen. Und der ist im Idealfall schon fertig optimiert.

Verbeiß dich nicht in deine Keywords. Google ist schlau geworden und erkennt worum es in deinem Text geht.

Achte darauf das deine Keywords sinnvoll gesetzt sind und nicht in irgendwelchen verdrehte Sätzen, nur um auf Teufel komm raus, exakt dein Keyword zu platzieren.

Hier heißt es Grammatik vor Keyword.

Und keine Angst, Google erkennt das. Setze nur Keywords wenn es auch wirklich Sinn macht.

 

 

Setze deine Keywords:

 

  • in die H1 Überschrift,
  •  in die H2, H3…usw.,
  • an fett markierten stellen,
  • und in deine Bilder.

 

 

 

#4. Bilder

 

Google erkennt Bilder, kann aber nicht sehen was darauf ist.

Wenn du Bilder in deinem Text verwendest, und das solltest du, dann hast du die Möglichkeit sie zu beschriften.

Bilder beschriften für Google Ranging verbessern

Bilder beschriften für Google Ranging verbessern

Nutze diese Möglichkeit und hilf Google dabei dein Bild zu erkennen.

Bilder können aber deine Website daran hindern schnell zu laden. Das wäre tödlich.

Zwei Sekunden können schon zu lang sein. So lange will und wird niemand warten.

Komprimiere deine Bilder deswegen mit: compressjpeg.com

 

 

 

 

 

 

#5. Synonyme und verwandte Suchanfragen

 

Nutze auch hin und wieder ein Synonym statt deines Keywords. Synonyme suchst du unter ein.anderes-wort.de/

Du solltest auch verwandte Suchanfragen in deinem Text verwenden.

Auch diese kannst du bei Google ganz leicht finden.

Während du dein Suchbegriff bei Google eingibst, werden dir schon Suchanfragen vorgeschlagen.

 

Google Suchanfragen für SEO

Google Suchanfragen für SEO

 

 

Hier suchst du dir ein oder zwei Vorschläge heraus die du in deinem Text verwendest.

Scrollst du dann ganz nach unten, werden dir wiederum verwandte Suchanfragen angezeigt.

 

Ähnliche Suchanfragen für Google Ranking

Ähnliche Suchanfragen für Google Ranking

 

 

Auch hier suchst du dir ein oder zwei Keywords raus die du in deinem Text verwendest.

Diese Vorschläge setzt du aber nur sehr zurückhaltend ein. Vielleicht nur zwei oder drei Mal im ganzen Text.

Du willst ja Google nicht mit einer Anhäufung von Keywords verwirren.

 

 

Longtail Keyword:

Die vorgeschlagenen und verwandten Suchanfragen bestehen häufig aus mehr als einem Wort.

Diese kleinen Sätze sind „Longtail Keywords“ die du verwenden solltest.

Sie enthalten dein Haupt-Keyword und machen es dir als kleiner Unternehmer einfacher bei Google zu ranken.

 

 

#6. Website verlinken

 

Interne Links:

 

Hier geht es um die interne Verlinkung deiner Website.

Das hilft deinen Besuchern sich auf deiner Seite zurecht zu finden und auf andere Informationen direkt zugreifen zu können.

Das gleiche gilt für die Suchmaschinen die dich dann noch besser ranken.

Ein prominentes Beispiel ist Wikipedia. Da wimmelt es nur so vor internen Links. Das ist auch ein Grund warum du Wikipedia immer auf der ersten Seite findest.

Zum verlinken anderer Texte und Artikel verwendest du wiederum das passende Keyword.

 

 

Beispiel:

Du hast einen Artikel über Hundeerziehung. Du möchtest in diesem Text auf einen Artikel über Hundetraining verlinken.

Dann solltest du in deinem Artikel über Hundeerziehung das Wort Hundetraining dafür benutzen um auf den Artikel Hundetraining zu verlinken.

 

Soweit klar? Klingt Logisch, oder?

 

Mit dieser Methode verteilt sich dein Traffic auf alle anderen Seiten und Artikel deiner Website.

Und Google liebt es wenn deine Website transparent ist und man durch viele offene Türen hindurch gehen kann.

 

 

Externe Links:

 

Verlinke auch auf andere Websites wenn es Sinn macht und deinem Leser weiter hilft.

Früher habe ich sowas immer vermieden. Warum sollte ich denn Werbung für andere Websites machen?

Meine Besucher sollen doch auf meiner Website bleiben! Da schick ich sie doch nicht wieder weg!

So darfst du aber nicht denken.

Eine Website oder Blog ist auch ein Soziales Medium. Und sozial heißt auch miteinander.

Verlinke nach Möglichkeit nicht auf Domains sondern auf URLs.

Wenn du auf einen Blogartikel verlinkst, kann es gut passieren das du auf der anderen Seite als Pingback markiert wirst.

Das heißt das du gleich einen Backlink von der verlinkten Seite bekommst. Womit du mal wieder dein Google Ranking verbessern kannst.

 

 

 

#7. Einfache Nutzung

 

Auch die Aufenthaltsdauer deines Besuches ist entscheidend um dein Google Ranking zu verbessern.

Deswegen mache es deinem Besucher so angenehm wie möglich.

Der Internet Surfer ließt nicht, er scannt.

Texte werden nicht gelesen sondern gescrollt und gescannt.

Dafür brauchst du eine klare und übersichtliche Graphik die angenehm fürs Auge ist.

Nutze eine 12er Schriftgröße. Gern auch größer.

Schreibe kurze Sätze mit vielen Absätzen. Mehrzeilige Textblöcke schrecken nur ab.

Gestalte deinen Text mit genügend Zwischenüberschriften.

Dein Besucher wird beim abscannen deiner Seite entscheiden ob er eine Lösung für sein Problem findet.

Danach entscheidet er ob es sich lohnt alles zu lesen.

 

Verfolge ein Ziel für jede deiner Seiten.

Willst du nur gefunden und gelesen werden? Oder willst du etwas verkaufen? Möchtest du vielleicht die eMail Adresse deiner Besucher?

Wenn du ein Ziel verfolgst, dann bitte nur EINS.

Verwirre deine Besucher nicht und biete pro Seite nur eine Option an.

Verwende dafür „Call to Aktion“.

Sag deinem Besucher genau was er machen soll. „Trage jetzt deine eMail Adresse ein“, „Klicke jetzt hier und du bekommst…“, wie auch immer.

Sei klar und strukturiert.

 

Achte bei deinem Design von Anfang an darauf, das es „Mobile Responsive“ ist.

Das heißt das deine Seite auch auf mobilen Geräten angezeigt wird.

Gerade in Zeiten wo jeder zweite 20 Stunden am Tag in seinem Smartphone steckt, kannst du darauf nicht verzichten.

 

 

 


Check-Liste Google Ranking verbessern


 

 

„All in one SEO pack“ Plugin installieren:

  • Titel optimieren
  • Meta Beschreibung optimieren
  • URL  optimieren

 

Thema recherchieren:

  • Google Ergebnisse recherchieren
  • W-Fragen nutzen und beantworten

 

Text optimieren:

  • Textlänge +1000
  • Keyword Dichte kontrollieren
  • Bilder beschriften und komprimieren
  • Synonyme und verwandte Suchanfragen nutzen
  • Website verlinken
  • Einfache Nutzung sicher stellen

 

Hast du alles erledigt? Dann kannst du hier dein Google Ranking testen: Google Rank Checker

 

 

Was musst du jetzt noch machen?

Warten!

Es kann ein paar Tage dauern bis sich die Google Maschinerie in Bewegung setzt.

Einige meiner Seiten früherer Projekte waren nach 24 Stunden auf Seite 1, andere brauchten 3 Wochen.

Wenn du alles richtig gemacht hast, wird es funktionieren.

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Was ist Google Ranking?

Google Ranking besagt wie hoch du bei Google eingestuft wirst um in den Suchergebnissen gefunden zu werden.

 

Wie Google Ranking verbessern?

Mit der vorliegenden Anleitung wirst du es schaffen dein Google Ranking erheblich zu verbessern. Du kannst es auf die erste Seite schaffen und sogar unter die Top 3 bei Google ranken.

 

Wie funktioniert Google Ranking?

Google hat über 200 Ranking Faktoren die berücksichtigt werden müssen um auf den ersten Platz zu gelangen. Diese Faktoren werden von Google ständig geändert um nicht ausgetrickst zu werden und auch „kleine“ Seiten zu ranken. ALLE Faktoren kennt jedoch nur Google selbst.

 

Wie lange dauert Google Ranking?

Zwischen einem Tag und einem Monat. Mit der richtigen SEO Optimierung solltest du in dieser Zeit zumindest auf den ersten drei Seiten erscheinen.

 

Wie ist mein Google Ranking?

Das kannst du mit deinem Keyword selber testen oder ein Ranking Tool nutzen: Google Rank Checker

 

Was kostet Google Ranking?

Das kann bei großen Firmen in die Millionen gehen. Du kannst auch mit Google Adwords Werbung kaufen um mit deinem Keyword auf Platz 1 angezeigt zu werden. Ein kleiner Zusatz „Anzeige“ besagt dann, dass der Platz gekauft wurde. Pro Klick bezahlst du dann ein paar Cent bis zu mehreren Euro. Je nachdem wie umkämpft dein Keyword ist.

Meine Anleitung, die du hier bekommst, bezieht sich auf die organische Suche und kostet dich keinen Cent. Du musst nur ein bisschen Zeit investieren.

 

 

Fazit

Schreib für deine Besucher, dann schreibst du für Google.

 

 

Finde dein erfolgreiches Online Geschäft

Online Marketing Box GRATIS downloaden